Tutorial Zuckerkleber

 


Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon gezeigt, wie man Blütenpaste herstellt. Um die fertigen Werke auf den Torten zu befestigen benutze ich immer einen selbst hergestellten Zuckerkleber. Er ist ganz einfach herzustellen und klebt super. Viele benutzen auch Royal Icing aber ich finde Zuckerkleber besser, da man ihn nicht sieht:)
Zuckerkleber



In ein sauberes, abschließbares Gefäß (ich finde alte Marmeladengläser super) füllt ihr 2 Esslöffel abgekochtes Wasser. Dazu gebt ihr ca. 1/4 Teelöffel CMC - Pulver.  Gut durchschütteln und fertig! Nach dem ersten Schütteln bleiben noch kleine Klümpchen aber man kann den Kleber schon nutzen. Wenn ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank stellt, sind die Klümpchen am nächsten Tag verschwunden. Er hält sich 2-3 Wochen im Kühlschrank.  Geht sparsam mit der Verwendung um - hier gilt weniger klebt mehr!
Infos zu CMC-Pulver:
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt nutze ich Kukident Extra Stark als CMC-Pulver. CMC Pulver (Carboxymethylcellulosen) ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 466 zugelassen.  So wird es im Lebensmittelbereich und vielen Kosmetikprodukten sowie pharmazeutischen Anwendungen eingesetzt. CMC verbessert die Konsistenz bei vielen Lebensmitteln, etwa bei Speiseeis (Reduktion der Eiskristallbildung), Mayonnaisen, Saucen, Fruchtmassen, Gelee. Bei Backwaren wird die Stärkeretrogradation verzögert und damit das Altbackenwerden, bei Trockenprodukten wird die Stabilität erhöht und die Rehydratisierbarkeit verbessert. (Quelle: Wikipedia.de). CMC-Pulver kann in der Apotheke oder verschiedenen Backshops gekauft werden. Oder ihr nutzt eben Kukident. Bitte aber nur das auf dem Foto abgebildete Pulver nutzen, denn Haftpulver von anderen Herstellern beinhaltet oft noch andere Inhaltsstoffe, die nicht auf eine Torte gehören:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen