Käsekuchen mit Herz am Valentinstag oder Es muss nicht immer ne Torte sein!




Am Freitag ist Valentinstag.

Und nein, ich habe heute keine total schicke Motivtorte mit Blümchen, Herzchen und Schnick Schnack für euch.

Von mir für euch zu Valentinstag gibt es einen Käsekuchen

Warum nicht einmal einfach aber gut? Statt für die Liebsten stundenlang in der Küche zu stehen, lieber stundenlang mit den Liebsten ZEIT verbringen. Damit man diesen Tag in Ruhe genießen kann backe ich einen Käsekuchen der 1. von und 2. mit Herzen kommt. (ganz ohne geht ja dann doch nicht;))

Ich WETTE mit euch, der oder die beschenkte wird sich über diesen "einfachen" Käsekuchen mindestens genauso freuen, wie über die tollste und schwerste Motivtorte. Am Ende geht es doch in beiden Fällen darum, dass man sie sich gemeinsam schmecken lässt.

Ich wünsche euch und euren Geliebten einen schönen Valentinstag. 

Und ganz nach dem Motto:


Sometimes
 the best moments in life
 are the simple ones.


gibt es hier jetzt mein Rezept für

 Käsekuchen mit Herz

Zutaten:

Für die Herzen:

100g TK Himbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Speisestärke
50ml Wasser
1 Schuss Amaretto

Für den Kuchen:

1. Mürbeteig

250g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
125g weiche Butter
100g Zucker
1 Ei

2. Füllung

500g Magerquark
1 Becher Schmand
500ml Milch
50ml Öl
200g Zucker
1 Ei
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver




Wir starten mit dem Mürbeteig. Dafür die Zutaten zu einem Teig gut verkneten und in Frischhaltefolie wickelt. In den Kühlschrank geben und etwas Ruhen lassen.

Diese Wartezeit könnt ihr für das Himbeer-Gelee nutzen.

 Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Himbeeren mit dem Mixstab pürieren und 5min köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wer möchte kann die Masse durch ein Sieb streichen, wegen der Himbeerkerne. Mich haben sie allerdings nicht gestört:)

Das Himbeer-Gelee habe ich in eine Deko-Flasche gefüllt. Ich habe auch gelesen, dass manche Einweg-Spritzen benutzen. Mit einem kleinen Löffel geht es sicherlich auch, ist aber etwas mühseliger und evtl. auch nicht so sauber.


 Jetzt nehmt ihr alle für die Füllung benötigten Zutaten und verrührt alles gut miteinander.


Der Teig wird in der gefetteten Springform ausgelegt. Denkt daran einen Rand hochzuziehen;). Dann die Füllung hineinfüllen.

Jetzt verteilt ihr gleichmäßig das Himbeergelee indem ihr Punkte in den Teig hineinspritzt. Macht sie außen schön groß und werdet dann zur Mitte immer kleiner. Achtet darauf, dass die Punkte weit genug von einander entfernt sind, sonst vermischt sich nachher alles.


Mit Hilfe eines Zahnstochers entstehen jetzt die Herzchen. Schaut dass ihr gleichmäßig und nicht zu langsam einfach die Punkte nachzieht. 



Der Kuchen kommt ca. 1 Stunde bei 180 Grad in den Ofen. (Ober/Unterhitze, unterste Schiene)

Gut abkühlen lassen und dann könnt ihr ihn gemeinsam mit eurem Valentin genießen;)






Kommentare:

  1. oo der Kuchen sieht so lecker aus :)

    lg

    www.therosemania.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melina süße Idee mit den Herzen :) Werde ich irgendwann mal testen aber für morgen steht noch genug auf dem Plan. Habe mal eine Frage: Wo hast du die Portionierflasche her? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu.Die ist von Kaiser, schau mal hier:http://www.backformen-onlineshop.de/Kaiser_Back_Utensilien/Kaiser_Dekorierstift/769479.html
      Ich habe meine aus dem Globus, da waren sie im Angebot für 3Euro. Habe sie aber auch schon im Kaufland gesehen.
      LG

      Löschen
  3. sieht das so gut aus! ich liebe käsekuchen <3

    AntwortenLöschen
  4. Der kuchen kam super an :) Leider hab ich die letzten 10min alufolie darüber gegeben damit er nicht braun wird, darauf ist er hochgegangen und aussen sind die herzen angeklebt...war wohl beleidigt :) Ansonsten hats super geklappt und er schwärmt immer noch von dem kuchen wie gut er schmeckt...;) Danke fürs Rezept- Daumen hoch.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr süße Idee, vielen Dank!

    Feier am Montag den 5. Jahrestag mit meinem Schatz und werde mich aus diesem Grund morgen mal an dem Kuchen versuchen. :)

    VG, Rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für das tolle Rezept, morgen/heute haben wir unseren 7. Jahrestag und ich habe noch was tolles gesucht. Die Zubereitung war total einfach, auch die Herzen sind gingen. Eine Dosierdose hab ich heute sogar im Real bekommen :) Der Kuchen ist im Ofen und ich bin echt gespannt, wie er rauskommt und wie er ankommt morgen ;) Lieben Gruß Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Habe ein Problem: Was ist "Schmand"? Das gibt es in Österreich nicht. Durch welche Zutat kann das/der Schmand ersetzt werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sagt dazu auch Sauerrahm oder saure Sahne oder Creme fraiche!
      Liebe Grüße

      Löschen